Skip to content

Arbeiten Sie mit uns

Die Stadt La Paz, offiziell Nuestra Señora de La Paz, ist der Regierungssitz und die Verwaltungshauptstadt Boliviens. Sie ist das wichtigste politische, finanzielle, soziale, akademische und kulturelle Zentrum des Landes und die am weitesten entwickelte Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Bolivien. Mit einer geschätzten Bevölkerung von 940.000 Einwohnern im Jahr 2020 ist La Paz nach Santa Cruz de la Sierra und El Alto die drittbevölkerungsreichste Stadt des Landes.

La Paz liegt im Westen Boliviens, 68 km südöstlich des Titicacasees, in einem vom Choqueyapu-Fluss geschaffenen Canyon und ist von den hohen Bergen des Altiplano umgeben, darunter der schneebedeckte Illimani, dessen Silhouette seit der Gründung der Stadt ein wichtiges Wahrzeichen ist. Mit einer durchschnittlichen Höhe von 3650 m ü. M. ist La Paz die höchstgelegene Metropole der Welt. Zusammen mit der zerklüfteten Topographie der Stadt bietet dies einzigartige Ausblicke auf die Cordillera Real.

Arbeiten Sie mit uns
Arbeiten Sie mit uns

Im Laufe der Jahre hat sich die Stadt La Paz zu einem wichtigen politischen, administrativen, wirtschaftlichen und finanziellen Zentrum Lateinamerikas entwickelt; sie erwirtschaftet 27% des Bruttoinlandsprodukts des Landes und ist Sitz der meisten bolivianischen Banken, Unternehmen und Industrien.

La Paz ist auch ein wichtiges lateinamerikanisches Kulturzentrum, das sich durch seine große Vielfalt auszeichnet. Die Stadt beherbergt wichtige Denkmäler und Sehenswürdigkeiten wie die Basilika San Francisco, die Metropolitan-Kathedrale, die Plaza Murillo, die Calle Jaén und mehrere international bekannte Museen. Die Stadt ist auch bekannt für ihre Märkte, insbesondere den Mercado de las Brujas, und für ihr lebhaftes und intensives Nachtleben. In der Stadt befindet sich auch das höchste, modernste und umfangreichste Seilbahnsystem der Welt.

Seit 2012 ist La Paz im Global Cities Index aufgeführt und wird von GaWC als Beta Global City eingestuft. Außerdem gilt La Paz seit dem 7. Dezember 2014 als eine der neuen sieben Weltwunderstädte. Im Oktober 2019 wurde La Paz im Rahmen des von Lonely Planet durchgeführten Rankings „Best in Travel 2020“; in die Liste der zehn Städte aufgenommen, die man 2020 besuchen sollte.

Quelle: Wikipedia (06.07.2021)

Personalanwerbung

In den Bereichen Kindergarten, Primarstufe, Sekundarstufe und duale Berufsausbildung, Verwaltung und Servicepersonal ist unsere Schule immer offen für Bewerbungen.

Wenn Sie daran interessiert sind, Teil eines großartigen Teams von Fachleuten zu werden, die zur Schaffung eines angenehmen Arbeitsumfelds beitragen, senden Sie uns bitte Ihren Lebenslauf an die folgende:

Deutsche Kolleginnen und Kollegen Anwerbung

Möchten Sie eine neue Kultur kennenlernen, sind Sie offen für neue Erfahrungen, möchten Sie wissen, wie man in einer der höchsten Städte der Welt, die fast den Himmel berührt, lebt und lehrt?

Dann laden wir Sie ein, sich als Mitglied unseres Lehrkörpers zu bewerben, indem Sie Ihren Lebenslauf an die folgende E-Mail-Adresse senden:

Erfahrungen unserer deutschen Kolleginnen und Kollegen in La Paz

Das haben wir unsere Kinder gefragt … Wie gefällt es uns als Familie in La Paz?

„Es ist spannend, dass man so nah an den hohen Felsen wohnt, in so einem großen Haus mit so großem Zimmer. Und ich finde die Ausflüge in den Dschungel toll.“

Julius

(11 Jahre)

„Mir gefällt es, dass die Tage im Winter so heiß sind und dass die Schule so schön ist.“

Elisa

(8 Jahre)

„Ich mag die Berge, die Busse und dass wir viele abenteuerliche Sachen machen”.

Marlena

(6 Jahre)
Lehrerin der Grundschule

CHRISTINEWILLE-FISCHER

Lehrerin der Grundschule

Das Schönste in La Paz: Der strahlend blaue Himmel und die Sonne, die immer scheint.

Unvergesslich: Die nächtlichen Gewitter während der Regenzeit, deren grollende Donner von den Bergen zurückgeworfen werden. Dazu der von unzähligen Blitzen erhellte Himmel. Es fühlt sich an, als ob die Götter Bowling spielen.

Verletzlich und schützenswert: Die hiesige Natur mit ihren abwechslungsreichen und atemberaubenden Landschaften.

Lehrerin der Grundschule

NORA SEEGER-MEINHARDT

Lehrerin der Grundschule

Wir – das sind Markus, Ellen seit 2014 unser Sohn Lasse – sind eine kleine Familie, die immer wieder die Abenteuerlust packt. In regelmäßigen Abständen zog es uns hinaus in die Welt, um andere Länder und Kulturen kennenzulernen. Während und nach dem Studium waren es ausgedehnte Rucksack- bzw. Motorradreisen. Später sind wir im Rahmen eines Sabbatjahres mit 2 Motorrädern von Karlsruhe nach Kapstadt gefahren.

Immer waren uns dabei das Fotografieren und die Naturnähe besonders wichtig. Aber niemals hatten wir bisher länger in einem Land gelebt, das Leben und Arbeiten nicht als Reisende, sondern als „Sesshafte“ kennengelernt. Das sollte sich ändern. Markus ließ sich in die Kartei der ZfA aufnehmen und bei den diversen Angeboten, die er erhielt, sagte unser Bauchgefühl bei La Paz, Bolivien sofort „ja!“. So haben wir unsere Zelte in Deutschland abgebrochen und leben seit Januar 2018 hier in La Paz.

In den Monaten, die wir nun hier leben, ist sehr viel passiert. Faszinierende, aufregende, spannende, schöne, herausfordernde, erheiternde, interessante, spektakuläre, abenteuerliche, traumhafte, gefährliche, verwirrende, gewöhnungsbedürftige, überraschende, irritierende, aufregende und frostige Erlebnisse aller Art haben uns vielfältige Einblicke von Bolivien ermöglicht.

Oberstufenkoordinator

MARKUS KIRCHGESSNER

Oberstufenkoordinator
Lehrerin der Sekundarstufe

Ellen Kirchgeßner

Lehrerin der Sekundarstufe