Liebe Schulgemeinschaft, liebe Freunde der Deutschen Schule La Paz,

die Deutsche Schulgemeinschaft (Centro Escolar Alemán, CEA) existiert seit den 1960er Jahren und ist aus administrativen Gründen aus der Deutschen Kulturgemeinschaft hervorgegangen, dem Centro Cultural Alemán (CCA). Der CCA ist auch weiterhin der Besitzer des Schulgrundstücks sowie all unserer Gebäude. Er unterstützt uns zudem tatkräftig, besonders was bauliche Erweiterungen und Instandhaltung anbelangt. Während ihres über 100-jährigen Bestehens hat die Deutsche Kulturgemeinschaft sich stets dem Thema Deutsche Schule gewidmet. Die letzten großen Investitionen waren der Ausbau des Kindergartens, der Sekundaria sowie des Gebäudes für die Duale Ausbildung mit der Sekundariabibliothek. Das nächste Projekt ist die Kantine mit einem Auditorium – und das in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.
Der CEA ist rechtlich verantwortlich für die Schule und verwaltet sie, um Lehren und Lernen bestmöglich zu gewährleisten. Die pädagogische Seite der Ausbildung, Lehrstoff, Lehrmethoden etc., liegt dagegen in den Händen der Schulleitung, die entsprechend der Vorgaben der Bundesrepublik Deutschland handelt.
Der Vorstand des CEA besteht aus einem Vertreter der Deutschen Botschaft, dem Schulleiter, zwei Delegierten des Vorstands der Kulturgemeinschaft, dem Kassenwart sowie seinem Vorsitzenden. Die vier Letztgenannten arbeiten ehrenamtlich, wie das auch in der Deutschen Kulturgemeinschaft von Anfang an bis heute Tradition ist.
Uns alle verbindet das große Interesse an der hochwertigen Ausbildung unserer über 1100 Schülerinnen und Schüler sowie die Überzeugung von der Richtigkeit des Konzepts der Begegnungsschule, das das gegenseitige Kennenlernen der Kulturen und auch deutsche Schulabschlüsse ermöglicht. Die Anerkennung unserer Prüfungen, z. B. des Abiturs durch die Bundesrepublik Deutschland, sowie die Auszeichnung als exzellente deutsche Auslandsschule bestätigen uns, dass sich diese Anstrengungen lohnen. Besonders wichtig ist uns aber die Wertschätzung unserer Schule durch Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie die ganzen Gesellschaft, die wiederum sich nur in gemeinschaftlichem Verständnis und Handeln aller Beteiligten begründet.
Das ist unser Ansporn!

Herzlichst Ihr

Michael Heuchel
Vorsitzender

Dr. Wolfgang Ohnes
Schatzmeister